/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten

Michael Lohmann
Erstpublikation in: Telepolis, 27.9.2006
Publikationsdatum:

iconZusammenfassungen

Eine Analyse der Formel, mit der im "Kampf gegen den Terror" immer wieder der Ausbau der Überwachung gerechtfertigt wird.
Von Klappentext im Text Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten (2006)
Im so genannten "Kampf gegen den Terror" sind die Bürgerrechte zunehmend unter Druck geraten. Kritiker dieser Entwicklung werden allerorten mit der Aussage "Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten" beschieden. Diese Standardformel "...ist das Killer-Argument schlechthin, dem offenbar viel abzugewinnen ist". Sie gibt sich den Anschein, selbstredend zu sein. Diejenigen, die sie verwenden, erwarten, dass dieser Satz bereits alle Fragen beantworten könne. Seine Evidenz mache weitere Erklärungen und Debatten obsolet. Doch wie schlagkräftig ist dieses "Argument" wirklich und worauf beruht seine vermeintliche Überzeugungskraft?
Von Klappentext im Text Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten (2006)

iconDieser Text erwähnt...


Aussagen
KB IB clear
Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten

Begriffe
KB IB clear
Freiheitfreedom, Machtpower, Privatsphäreprivacy, Sicherheitsecurity, Staat, Terrorismusterrorism

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten: Artikel als Volltext (lokal: 38 kByte; WWW: Link OK 2017-06-28 ,Neulich geändert. am: 2017-06-28)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 2
Verweise von diesem Text 71
Webzugriffe auf diesen Text 
20072008200920102011201220132014201520162017