/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Lesegeschwindigkeit: Schulische, individuelle und familiäre Faktoren

Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt Karin Landerl, Claudia Reiter
Zu finden in: Pisa Plus 2000 II (Seite 67 bis 72), 2002   
Diese Seite wurde seit 10 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Der Abschnitt „Lesegeschwindigkeit und Lese-Kompetenz” macht deutlich, dass nicht alle 15-/16-jährigen Schüler/innen gleich schnell lesen, sondern dass in Bezug auf diese basale Lesefertigkeit große Unterschiede bestehen. Haben diese Unterschiede einen Einfluss auf die Schullaufbahn - finden sich schnelle und langsame Leser in unterschiedlichen Schulsparten? Haben schnelle Leser mehr Freude am Lesen und mehr Interesse an vielfältigem Lesematerial als langsame? In welchem Zusammenhang steht die Lesegeschwindigkeit mit dem sozioökonomischen Hintergrund der Familie und mit der Schulbildung der Mutter und des Vaters?
Von Karin Landerl, Claudia Reiter Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt im Buch Pisa Plus 2000 II (2002) im Text Lesegeschwindigkeit: Schulische, individuelle und familiäre Faktoren

iconBemerkungen

Beats BibliothekarLeider ist die ursprünglich im Biblionetz erfasste URL eines Volltextes seit mehr als sechs Monaten nicht mehr gültig (Fehlermeldung 404) und wurde deshalb gelöscht. Es ist mir nicht bekannt, ob das Dokument unter einer anderen Adresse noch frei auf dem Internet verfügbar ist.
Von Beats Bibliothekar, erfasst im Biblionetz am 29.07.2006

iconDieser Text erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Bildungeducation (Bildung), Familiefamily, Lesekompetenz, Muttermother, ÖsterreichAustria, PISA 2000, PISA-StudienPISA studies, Vaterfather

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalLesegeschwindigkeit: Schulische, individuelle und familiäre Faktoren: Artikel als Volltext (lokal: 1 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 11
Verweise von diesem Text 9
Webzugriffe auf diesen Text 
200620072008200920102011201220132014201520162017