/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Fragmentierung der Familie durch Medientechnologien?

Häusliches Medienhandeln der Generationen und Geschlechter
Jutta Röser
Zu finden in: Medien im Lebenszusammenhang, 2003  
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 13 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Wir erleben zur Zeit eine weitgehende Medialisierung des häuslichen Alltags durch neue Kommunikationstechnologien, den Trend zur Anschaffung von Zweit- und Drittgeräten und zu personalisierten Nutzungsweisen. Diese Entwicklung hat die Frage nach der Zukunft der Familie aufkommen lassen. Befürchtet wird eine Fragmentierung innerhalb der Familie, indem die einzelnen Familienmitglieder in getrennten Räumen individuelle Privattechnologien nutzen.
Von Jutta Röser in der Zeitschrift Medien im Lebenszusammenhang (2003) im Text Fragmentierung der Familie durch Medientechnologien?
Mit der Verbreitung des Fernsehens wurde befürchtet, dass die Gespräche in der Familie verstummen. Wie man heute weiss, bieten Fernsehsendungen ebenso Stoff für Gespräche zwischen Eltern und Kindern, wie die Möglichkeit, nach Feierabend "abzuschalten". Ähnlich verhält es sich mit den neuen Informations- und Kommunikationsmedien: Der für den personalisierten Gebrauch entwickelte Personal Computer wird von Jugendlichen vielfach zum geselligen Spiel mit Freunden genutzt. Ob Medien also integrierende oder fragmentierende Wirkung in der Familie entfalten, hängt nach Jutta Röser massgeblich davon ab, wie die Medien genutzt werden. Das "Medienhandeln" erscheint als ein komplexer und sozial vernetzter Prozess mit einer Vielzahl von Funktionen. So werden über den Medienkonsum familiäre Beziehungen geformt, Abgrenzungen vollzogen, Machtansprüche geltend gemacht oder Geschlechterrollen definiert. Der Trend zur Personalisierung von Informations- und Medientechnologien erweist sich als ebenso folgenreich wie das vom Computer bewirkte Eindringen der Arbeitswelt in die Privatsphäre.
Von Klappentext in der Zeitschrift Medien im Lebenszusammenhang (2003) im Text Fragmentierung der Familie durch Medientechnologien?

iconDieser Zeitschriftenartikel erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Familiefamily, Fernsehentelevision, Medienmedia

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Fragmentierung der Familie durch Medientechnologien?: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 57 kByte; WWW: Link OK 2017-06-28)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Zeitschriftenartikel 2
Verweise von diesem Zeitschriftenartikel 4
Webzugriffe auf diesen Zeitschriftenartikel 
20042005200620072008200920102011201220132014201520162017