/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Piaget’s Constructivism, Papert’s Constructionism

What’s the difference?
Edith Ackermann
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 13 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

What is the difference between Piaget's constructivism and Papert’s "constructionism"? Beyond the mere play on the words, I think the distinction holds, and that integrating both views can enrich our understanding of how people learn and grow. Piaget’s constructivism offers a windowinto what children are interested in, and able to achieve, at diffe rent stages of their development. The theory describes how children’s ways of doing and thinking evolve over time, and under which circumstance children are more likely to let go of - or hold onto - their currently held views. Piaget suggests that children have very good reasons not to abandon their worldviews just because someone else, be it an expert, tells them they’re wrong. Papert’s constructionism, in contrast, focuses more on the art of learning, or ‘learning to learn’, and on the significance of making things in learning. Papert is interested in how learners engage in a conversation with [their own or other people’s] artifacts, and how these conversations boost self-directed learning, and ultimately facilitate the construction of new knowledge. He stresses the importance of tools, media, and context in human development. Integrating both perspectives illuminates the processes by which individuals come to make sense of their experience, gradually optimizing their interactions with the world.
Von Edith Ackermann im Text Piaget’s Constructivism, Papert’s Constructionism

iconDieser Text erwähnt...


Personen
KB IB clear
Bärbel Inhelder, Seymour Papert, Jean Piaget, Sherry Turkle

Begriffe
KB IB clear
Konstruktionismusconstructionism, Konstruktivismusconstructivism
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1948  Die Entwicklung des räumlichen Denkens beim Kinde Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Bärbel Inhelder, Jean Piaget) 2, 3, 7, 1, 4, 3, 2, 2, 1, 1, 4, 69363078
1982    Mindstorms (Seymour Papert) 10, 4, 6, 12, 11, 14, 16, 6, 24, 6, 17, 3420045344582
1984    The Second Self (Sherry Turkle) 1, 6, 4, 4, 3, 8, 8, 4, 13, 5, 3, 168971165266

iconDieser Text erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Behaviorismus

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Piaget’s Constructivism, Papert’s Constructionism: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 37 kByte; WWW: Link OK 2017-06-28)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 1
Verweise von diesem Text 10
Webzugriffe auf diesen Text 
20042005200620072008200920102011201220132014201520162017