/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Welchen Wandel wird die Zunahme von Computertechnik und Telekommunikation in der Gesellschaft bewirken - vor allem für das Aufwachsen in ihr?

Eine Warnung an die Zauberlehrlinge
Diese Seite wurde seit 13 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconBemerkungen

Hartmut von HentigEs geht mir in meinem Plädoyer also um drei Dinge:
  1. Es gibt deutliche Grenzen des Wandels, der Selbstveränderung und des Lernens, das man den Menschen zumuten darf, es gibt deutliche Grenzen der Pädagogik.
  2. Es gibt eine Scheinfreiheit, etwas, was wie mehr Verfügung über unsere Umwelt aussieht und in Wahrheit mehr Abhängigkeit von ihr bedeutet - um so mehr, als sich diese Abhängigkeit als Erweiterung unserer Wahl- und Handlungsmöglichkeiten verkleidet.
  3. Es gibt die Chance des richtigen Zeitpunkts. Es gibt auch das Gegenteil: Versäumnis, Überstürzung, unselige Koinzidenz. Hier untersuche ich die Mechanismen des Wandels: Die Veränderungen unserer Lebensbedingungen dürfen nicht schneller vor sich gehen als die Veränderungen unseres Bewußtseins. Die Pilot-Versuche jedoch sind selbst schon der Vollzug. Die Kabel werden auch gegen den Widerstand der Bürger verlegt.
Von Hartmut von Hentig im Buch Das allmähliche Verschwinden der Wirklichkeit (1984) im Text Welchen Wandel wird die Zunahme von Computertechnik und Telekommunikation in der Gesellschaft bewirken - vor allem für das Aufwachsen in ihr?

iconDieser Text erwähnt...


Personen
KB IB clear
Marshall McLuhan, Joseph Weizenbaum

Aussagen
KB IB clear
Automatisierung des Automatisierbaren
Bildung ist kein Wissenstransfer.

Begriffe
KB IB clear
Arbeitwork, Computercomputer, Demokratiedemocracy, Fernsehentelevision, Freiheitfreedom, Gesellschaftsociety, Informationinformation, Informationsgesellschaftinformation society, Kommunikationcommunication, Kulturculture, Lernenlearning, Massenmedien, Medienmedia, Mensch, Pädagogik / Erziehungswissenschaft, Technik, Verantwortungresponsability, Wissen
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1976  Die Macht der Computer und die Ohnmacht der Vernunft (Joseph Weizenbaum) 8, 9, 14, 14, 7, 13, 19, 7, 17, 7, 16, 261021582617794

iconDieser Text erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Radio

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitate aus diesem Text

Hartmut von HentigEs geht mir in meinem Plädoyer also um drei Dinge:
  1. Es gibt deutliche Grenzen des Wandels, der Selbstveränderung und des Lernens, das man den Menschen zumuten darf, es gibt deutliche Grenzen der Pädagogik.
  2. Es gibt eine Scheinfreiheit, etwas, was wie mehr Verfügung über unsere Umwelt aussieht und in Wahrheit mehr Abhängigkeit von ihr bedeutet - um so mehr, als sich diese Abhängigkeit als Erweiterung unserer Wahl- und Handlungsmöglichkeiten verkleidet.
  3. Es gibt die Chance des richtigen Zeitpunkts. Es gibt auch das Gegenteil: Versäumnis, Überstürzung, unselige Koinzidenz. Hier untersuche ich die Mechanismen des Wandels: Die Veränderungen unserer Lebensbedingungen dürfen nicht schneller vor sich gehen als die Veränderungen unseres Bewußtseins. Die Pilot-Versuche jedoch sind selbst schon der Vollzug. Die Kabel werden auch gegen den Widerstand der Bürger verlegt.
von Hartmut von Hentig im Buch Das allmähliche Verschwinden der Wirklichkeit (1984) im Text Welchen Wandel wird die Zunahme von Computertechnik und Telekommunikation in der Gesellschaft bewirken - vor allem für das Aufwachsen in ihr?

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 1
Verweise von diesem Text 23
Webzugriffe auf diesen Text 
20042005200620072008200920102011201220132014201520162017