/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Die verborgene Welt des impliziten Gedächtnisses

Daniel L. Schacter
Zu finden in: Wir sind Erinnerung (Seite 263 bis 312), 1996  
Diese Seite wurde seit 14 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Daniel L. SchacterIn Kapitel sechs wird von hirngeschädigten Patienten die Rede sein, die keine explizite Erinnerung an kurzzeitig zurückliegende Ereignisse haben, sich implizit aber durchaus an sie erinnern. Die meisten Menschen wissen wenig über ihr implizites Gedächtnis, da ihr Bewusstsein keinen Zugriff darauf hat. Aber sein Einfluss durchdringt unser ganzes Leben, und ich werde zeigen, wie es sich in ganz alltäglichen Situationen bemerkbar macht - zum Beispiel in Gerichtsverhandlungen über Fragen des geistigen Eigentums und des Plagiats.
Von Daniel L. Schacter im Buch Wir sind Erinnerung (1996) im Text Die anfällige Macht des Gedächtnisses auf Seite 29

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 1
Webzugriffe auf diesen Text 
200320042005200620072008200920102011201220132014201520162017