/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Computer, Subjektivität und Chaos

Zu finden in: Computer Science, Communications and Society (Seite 105 bis 115), 1993    
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)

iconZusammenfassungen

Henk GoorhuisComputerfachleute sind sich wenig bewusst über die spezifische Art ihrer Wirklichkeitswahrnehmung, welche in den inhärenten Zielsetzungen der Informatik begründet liegt. Die Gestaltung von Inforrnatiksystemen und die bei deren Einbettung in die Arbeitswelt auftretenden Schwierigkeiten sind häufig auf den selbstbestätigenden Charakter dieser Wahrnehmungen zurückzuführen (DeMarco, 1987, Winograd, 1989, Goorhuis, 1993 ). In dieser Arbeit sollen kurz die theoretischen Grundlagen dieses Phänomens und dann ein Lösungsansatz skizziert werden, der auf dem radikalen Konstruktivismus aufbaut und die Chaostheorie miteinbezieht.
Von Henk Goorhuis im Buch Computer Science, Communications and Society (1993) im Text Computer, Subjektivität und Chaos

iconDieser Text erwähnt...


Personen
KB IB clear
Wolfgang Coy, Tom DeMarco, Fernando Flores, Ernst von Glasersfeld, Henk Goorhuis, Immanuel Kant, Peter Krieg, Thomas S. Kuhn, Timothy Lister, Humberto R. Maturana, Herbert Stachowiak, Francisco J. Varela, Paul Watzlawick, Terry Winograd

Aussagen
KB IB clear
Die Gesetzmässigkeiten der Wahrnehmung widersprechen den Gesetzmässigkeiten der berechenbaren Logik.
Informatik = Hermeneutische Wissenschaft
Informatik = Strukturwissenschaft
Wahrnehmung erfolgt selbstbestätigend
Wahrnehmung hängt von der Erwartung ab.

Begriffe
KB IB clear
Chaoschaos, Chaostheoriechoas theory, Computercomputer, Kognitivismuscognitivism, Subjektivitätsubjectivity, Wahrnehmungperception, Wissen
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1781  Kritik der reinen Vernunft (Immanuel Kant) 7, 3, 2, 2, 3, 8, 8, 4, 8, 4, 3, 44419411905
1962  Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen (Thomas S. Kuhn) 7, 7, 3, 7, 3, 5, 18, 8, 34, 13, 27, 1610817169277
1973Allgemeine Modelltheorie (Herbert Stachowiak) 11200
1976    Wie wirklich ist die Wirklichkeit? (Paul Watzlawick) 7, 7, 5, 8, 5, 9, 20, 9, 36, 19, 22, 2632642624237
1984    Der Baum der Erkenntnis (Humberto R. Maturana, Francisco J. Varela) 21, 12, 11, 22, 15, 21, 46, 23, 48, 13, 19, 211051242130727
1987    Understanding Computers and Cognition (Terry Winograd, Fernando Flores) 6, 11, 7, 10, 4, 8, 10, 10, 18, 6, 8, 87316187210
1987    Peopleware (Tom DeMarco, Timothy Lister) 4, 3, 5, 3, 1, 2, 8, 3, 4, 5, 4, 6135063537
1991  Das Auge des Betrachters Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Peter Krieg, Paul Watzlawick) 5, 3, 4, 4, 3, 6, 28, 6, 64, 5, 8, 795376392
1992Evolutionäres Management (E. Laszlo) 4100
1992Sichtweisen der Informatik (Wolfgang Coy) 2, 1, 3, 6, 3, 6, 10, 4, 8, 9, 5, 734117894
1993Modelle - Konstruktion der Wirklichkeit (Herbert Stachowiak) 6, 1, 3, 2, 5, 3, 6, 3, 4, 2, 3, 46242662
1994  Konstruktivistische Modellbildung in der Informatik (Henk Goorhuis) 5, 8, 2, 4, 10, 9, 6, 8, 8, 7, 5, 764376889
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1989Brauchen wir eine Theorie der Informatik? (Wolfgang Coy) 3000
1991Abschied von der Objektivität (Ernst von Glasersfeld) 3000

iconDieser Text erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Behaviorismus

iconZitate aus diesem Text

Henk GoorhuisZielkonflikt I: Die Gesetzmässigkeiten der Wahrnehmung widersprechen den Gesetzmässigkeiten der berechenbaren Logik.
von Henk Goorhuis im Buch Computer Science, Communications and Society (1993) im Text Computer, Subjektivität und Chaos auf Seite 108

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalComputer, Subjektivität und Chaos: Kapitel als Volltext (lokal: PDF, 1531 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 1
Verweise von diesem Text 3213
Webzugriffe auf diesen Text 
19992000200120022003200420052006200720082009201020112012201320142015201620172018