/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Personen

Definitionen von Humberto R. Maturana

Auf dieser Seite sind alle im Biblionetz vorhandenen Definitionen von Humberto R. Maturana aufgelistet.

Autopoiese
  • (nach dem griechischen autos und poiein für Selbstgestaltung: autopoiesis), womit ich ausdrücken wollte, wie sich Systeme als Produkte ihrer eigenen Operationen realisieren.
    von Humberto R. Maturanaim Buch Was ist erkennen? (1994) im Text Elemente des Erkennens
Beobachter
  • Dabei steht »Beobachter« für jedes lebende System, somit jeden von uns, weil Leben und Beobachten gleichbedeutend sind.
    von Humberto R. Maturanaim Buch Was ist erkennen? (1994) im Text Elemente des Erkennens auf Seite 39
Erfahrung
  • Unter dem heiklen Begriff Erfahrung verstehe ich lediglich, was man gerade erlebt, also etwa zuhören, müde sein, sich langweilen oder neugierig sein.
    von Humberto R. Maturanaim Buch Was ist erkennen? (1994) im Text Elemente des Erkennens
Erkennen
  • Erkennen ist eine effektive Handlung, das heisst, operationale Effektivität im Existenzbereich des Lebewesens.
    von Humberto R. Maturana, Francisco J. Varelaim Buch Der Baum der Erkenntnis (1984) im Text Das Erkennen erkennen auf Seite 35
  • Wir sprechen dann von (Er-)Kenntnis, wenn wir ein effektives (oder angemessenes) Verhalten in einem bestimmten Kontext beobachten, das heisst in einem Bereich, den wir durch eine (explizite oder implizite) Frage umreissen, die wir als Beobachter formulieren.
    von Humberto R. Maturana, Francisco J. Varelaim Buch Der Baum der Erkenntnis (1984) im Text Nervensystem und Erkenntnis auf Seite 189
Erklärung
  • Erklärungen sind also von einem Zuhörer akzeptierte Aussagen über Erzeugungsmechanismen.
    von Humberto R. Maturanaim Buch Was ist erkennen? (1994) im Text Elemente des Erkennens
  • Eine Erklärung ist immer ein Satz, der Beobachtungen eines Phänomens in einem System von Konzepten neu formuliert oder neu schafft, welche für eine Gruppe von Personen, die ein Validitätskriterium teilen, annehmbar sind.
    von Humberto R. Maturana, Francisco J. Varelaim Buch Der Baum der Erkenntnis (1984) im Text Das Erkennen erkennen auf Seite 34
  • Erklärungen treffen Aussagen über Vorgänge oder Mechanismen, aus denen die zu erklärenden Erfahrungen resultieren könnten. Demnach bedeutet Erklären, Fragen nach dem 'Warum?' mit Prozessen oder Abläufen zu beantworten, die am Werk sein müssten, um die betreffende Erfahrung zu ermöglichen.
    von Humberto R. Maturanaim Buch Was ist erkennen? (1994) im Text Elemente des Erkennens
Evolution
  • Ich habe die folgende Auffassung von der Evolution: Strukturdeterminierte Einheiten existieren nur so lange, wie sie sich in einem Bereich von Interaktionen befinden, die für sie lediglich Perturbationen sind. Die lebenden Systeme existieren als strukturdeterminierte Einheiten in einem Medium, mit dem sie sich in struktureller Übereinstimmung befinden. Sie werden zerfallen, sobald sie aufhören. Sich in diesem Übereinstimmungsverhältnis zu befinden.
    von Humberto R. Maturanaim Buch Zur Biologie der Kognition (1990) im Text Gespräch mit Humberto R. Maturana auf Seite 17
Gehirnbalken
  • (Corpus callosum) Axonverbund, der die Hirnrinde beider Gehirnhälften verbindet.
    von Humberto R. Maturanaim Buch Der Baum der Erkenntnis (1984)
Informationstheorie
  • Die Informationstheorie ist eine Theorie, die in dem Bereich 'Kommunikation' gegen Ende der vierziger und zu Anfang der fünfziger Jahre entwickelt wurde. Dies geschah bei dem Versuch, die Anzahl der Nachrichten, die man durch einen Kanal übertragen kann, zu quantifizieren.
    von Humberto R. Maturanaim Buch Zur Biologie der Kognition (1990) im Text Gespräch mit Humberto R. Maturana auf Seite 15
Kommunikation
  • Als kommunikatives Verhalten bezeichnen wir als Beobachter solches Verhalten, das im Rahmen sozialer Koppelung auftritt; als Kommunikation bezeichnen wir jene Koordination des Verhaltens, die aus der sozialen Koppelung resultiert.
    von Humberto R. Maturanaim Buch Der Baum der Erkenntnis (1984)
Liebe
Ontogenese
  • Die Ontogenese ist die Geschichte des strukturellen Wandels einer Einheit ohne Verlust ihrer Organisation.
    von Humberto R. Maturana, Francisco J. Varelaim Buch Der Baum der Erkenntnis (1984) im Text Das Leben der 'Metazeller' auf Seite 84
Physiologie
Verhalten
  • Unter Verhalten verstehen wir die Haltungs- und Standortveränderungen eines Lebewesens, die ein Beobachter als Bewegungen oder Handlungen in bezug auf eine bestimmte Umgebung (Milieu) beschreibt.
    von Humberto R. Maturana, Francisco J. Varelaim Buch Der Baum der Erkenntnis (1984) im Text Verhaltensbereiche auf Seite 150