/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Revolutionizing Arts Education in K-12 Classrooms through Technological Integration

Narelle Lemon ,   
Buchcover
Diese Seite wurde seit 2 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Educational technologies are becoming more commonplace across the K-12 curriculum. In particular, the use of innovative digital technology is expanding the potential of arts education, presenting new opportunitiesuand challengesuto both curricular design and pedagogical practice. Revolutionizing Arts Education in K-12 Classrooms through Technological Integration brings together a variety of perspectives, research, and case studies that emphasize a pedagogical awareness of diverse learning styles, while highlighting issues of ethics and equality across the educational landscape. This timely publication is aimed at K-12 arts educators leading classrooms focusing on dance, drama, media, music, and the visual arts, as well as pre-service teachers, museum and gallery educators, policymakers, and designers of academic curricula.
Von Klappentext im Buch Revolutionizing Arts Education in K-12 Classrooms through Technological Integration (2015)

iconDieses Buch erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Designdesign, Digitalisierung, LehrerInteacher, Technologietechnology

iconVolltext dieses Dokuments

LokalRevolutionizing Arts Education in K-12 Classrooms through Technological Integration: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 5927 kByte)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Revolutionizing Arts Education in K-12 Classrooms through Technological IntegrationE--0146668271XSwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBuy it now!Bestellen bei ebook.de

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Er hat Dieses Buch einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 1
Verweise von diesem Buch 5
Webzugriffe auf Dieses Buch 614212111
201520162017