/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

MINT und Chancengleichheit in fiktionalen Fernsehformaten

BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung, Marion Esch, Christoph Falkenroth ,    
Thumbnail des PDFs
Diese Seite wurde seit 3 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Der vorliegende Band dokumentiert zentrale Ergebnisse des Projektes „Berufsorientierung in Unterhaltungsformaten“ und der abschließenden internationalen Fachkonferenz, die vom 6. bis 8. September 2010 im ICC Berlin im Rahmen der medienwoche@IFA mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) stattgefunden hat.
Ziel des Projekts war es, durch verschiedene Studien das Potenzial von Spielfilmen und Serien für die Popularisierung von MINT-Berufen zu erkunden und auf der Grundlage dieser Ergebnisse und einer Analyse vorbildlicher Praktiken anderer Länder neue Wege der MINT-Wissenschaftskommunikation und -Nachwuchswerbung zu beschreiten. Gemeinsam mit der Fraunhofer-Gesellschaft, der Helmholtz-Gemeinschaft und der Max-Planck-Gesellschaft wurde dazu die Initiative „MINT und Chancengleichheit in fiktionalen Fernsehformaten“ (MINTiFF) und das MINTiFF-Netzwerk an der TU Berlin ins Leben gerufen.
Von BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung, Marion Esch, Christoph Falkenroth im Buch MINT und Chancengleichheit in fiktionalen Fernsehformaten (2011)

iconDieses Buch erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Bildungeducation (Bildung), Chancengleichheit, Gesellschaftsociety, Studienfachwahl, Videovideo, Wissenschaftscience

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW MINT und Chancengleichheit in fiktionalen Fernsehformaten: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 1740 kByte; WWW: Link OK 2017-06-28)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
MINT und Chancengleichheit in fiktionalen FernsehformatenD--0-Bei einer Nebis-Bibliohek ausleihen
 

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Er hat Dieses Buch einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 1
Verweise von diesem Buch 7
Webzugriffe auf Dieses Buch 55232643122224346313431233425244
2014201520162017