/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Bodies in Code

Interfaces with Digital Media
Mark B. N. Hansen ,   
Buchcover
Diese Seite wurde seit 3 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Bodies in Code explores how our bodies experience and adapt to digital environments. Cyberculture theorists have tended to overlook biological reality when talking about virtual reality, and Mark B. N. Hansen's book shows what they've been missing. Cyberspace is anchored in the body, he argues, and it's the body--not high-tech computer graphics--that allows a person to feel like they are really "moving" through virtual reality. Of course these virtual experiences are also profoundly affecting our very understanding of what it means to live as embodied beings.
Hansen draws upon recent work in visual culture, cognitive science, and new media studies, as well as examples of computer graphics, websites, and new media art, to show how our bodies are in some ways already becoming virtual.
Von Klappentext im Buch Bodies in Code (2006)

iconDieses Buch erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
CyberspaceCyberspace, Kognitionswissenschaftcognitive science, Körperbody, Realitätreality, Virtual Realityvirtual reality

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

LokalBodies in Code: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 4775 kByte)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Bodies in Codee--120060415970164SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBuy it now!Bestellen bei ebook.de

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 12
Verweise von diesem Buch 6
Webzugriffe auf Dieses Buch 41153221111131521123222283132321112152432111121114
2011201220132014201520162017