/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Mathematische Grundlagen der Informatik

Mathematisches Denken und Beweisen. Eine Einführung
Christoph Meinel, Martin Mundhenk ,   
Buchcover
Diese Seite wurde seit 6 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Konzepte und Anwendungen der Informatik durchdringen in immer stärkerem Masse alle Bereiche der Wirtschaft und Gesellschaft; ohne ihr Grundverständnis ist deshalb ein erfolgreiches Wirken dort zunehmend unmöglich. Das daraus resultierende grosse Interesse auch bei Nichtinformatikern an der Informatik und ihren intellektuellen Grundlagen macht eine Einführung auch in die mathematischen Grundlagen der Informatik immer dringlicher, eine Einführung, die auch ohne eine traditionell vorausgesetzte mathematische Grundausbildung auskommt und trotzdem sachkundig in die für die Informatik typischen und grundlegenden mathematischen Denkweisen und Formalisierungen einführt. Das vorliegende Buch hat sich diese Aufgabe zum Ziel gestellt. Es führt den interessierten Leser ein in das für die Informatik typische Vorgehen, zunächst noch vage Ideen und Konzepte schrittweise zu formalisieren und damit einer Bearbeitung durch den Computer zugänglich zu machen.
Von Klappentext im Buch Mathematische Grundlagen der Informatik (2011)

iconDieses Buch erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Formalisierung, Informatikcomputer science, Mathematikmathematics, Wirtschafteconomy

iconVolltext dieses Dokuments

LokalMathematische Grundlagen der Informatik: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 1974 kByte)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Mathematische Grundlagen der InformatikD--020113834815209SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Er hat Dieses Buch einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 1
Verweise von diesem Buch 5
Webzugriffe auf Dieses Buch 142511431433121111133212131111311112111112125111213331111122
2011201220132014201520162017