/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Software statt Teddybär

Computerspiele und die pädagogische Auseinandersetzung
Buchcover
Diese Seite wurde seit 7 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Kein Spielzeug hat einen vergleichbar erfolgreichen Siegeszug durch die Kinderzimmer angetreten, wie Video- und Computerspiele. Bildschirmspiele sind nicht mehr nur in Spielhallen anzutreffen, jeder Fernseher und Computer kann mit wenigen Handgriffen zum Spielen benutzt werden. Im gleichen Maße, in dem die Verbreitung dieser Spiele zunimmt, nimmt auch die Skepsis der Erwachsenen gegenüber Computerspielen zu.
Das Buch bietet neben einem Überblick über die verschiedenen Formen der Bildschirmspiele eine verständliche Erklärung der Spielinhalte: Geschicklichkeitsspiele, Abenteuerspiele, Simulationsspiele und Denk-/Logikspiele werden ebenso behandelt, wie gewaltverherrlichende und brutale Spiele. Da sich das - teilweise illegale - Tauschen und Kopieren der Programme zum großen Teil der elterlichen Kontrolle entzieht, wird auch auf die rechtlichen Aspekte eingegangen. Zentral aber sind die pädagogisch-psychologischen Generalfragen: Wie wirkt sich Computerkonsum auf die kindliche Entwicklung aus? Was ist zu tun - was zu lassen?
Von Klappentext im Buch Software statt Teddybär (1993)

iconDieses Buch erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Computercomputer, Computerspielecomputer game, Gewaltviolence, Kinderchildren, Simulation

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Software statt TeddybärD--0-Bei einer Nebis-Bibliohek ausleihen
 

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Er hat Dieses Buch einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt weder ein physisches noch ein digitales Exemplar. Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 1
Verweise von diesem Buch 5
Webzugriffe auf Dieses Buch 1514224324414341512111113211222212131222172212313121
20102011201220132014201520162017