/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Die Grenzen der Solidarität

Schweizerische Menschenrechtspolitik im Kalten Krieg
Jon. A. Fanzun ,
Buchcover

iconZusammenfassungen

Die Schweiz setzt sich traditionsgemäss für das humanitäre Völkerrecht ein, begegnete dem internationalen Menschenrechtsschutz aber lange mit grosser Skepsis. Diese erste quellen-gestützte Gesamtdarstellung der Geschichte der schweizerischen Menschenrechtspolitik untersucht die Gründe für diese Haltung.Diese erste quellengestützte Gesamtdarstellung der Geschichte der schweizerischen Menschenrechtspolitik widerlegt die weit verbreitete Ansicht, wonach die Eidgenossenschaft traditionsgemäss eine aktive Menschenrechtspolitik betrieben habe. Das Selbstbild der Schweiz als Hüterin der Humanität in den internationalen Beziehungen muss relativiert werden. Während sie im Bereich des humanitären Völkerrechts eine Pionierrolle übernahm, begegnete die Schweiz dem internationalen Menschenrechtsschutz lange mit Skepsis. So dauerte es 24 Jahre, bis sie der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK) von 1950 beitrat. Den Menschenrechtsübereinkommen der Vereinten Nationen blieb die Schweiz bis in die 1980er Jahre gänzlich fern.
Von Klappentext in der Dissertation Die Grenzen der Solidarität (2005)

iconDiese Doktorarbeit erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Demokratiedemocracy, EuropaEurope, Freiheitfreedom, Geschichte, Menschenrechte, Menschenwürde, Politikpolitics, SchweizSwitzerland

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconExterne Links

Auf dem WWW Rezension von Georg Kreis, NZZ, 7.1.2005: Der Rezensent Georg Kreis findet diese Arbeit, die mit dem Schweizer Selbstverständnis im Bezug auf den Schutz von Menschenrechten durchaus kritisch umgeht, "höchst informativ". Der Autor macht seiner Meinung nach keinen Hehl aus seinen Positionen und arb ( WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2017-10-11 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2017-06-28)

iconStandorte Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

FHA Päd (IWV-BIB 342(09) ), PHZH (PR 2213 F218 )

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Die Grenzen der SolidaritätD--120053038231789SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de

iconBeat und Diese Doktorarbeit

Beat war Co-Leiter des ICT-Kompetenzzentrums TOP während er Diese Doktorarbeit ins Biblionetz aufgenommen hat. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt weder ein physisches noch ein digitales Exemplar. Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Diese Doktorarbeit 1
Verweise von dieser Dissertation 81
Webzugriffe auf Diese Doktorarbeit 
2005200620072008200920102011201220132014201520162017