/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

PDA macht Schule

M-Learning in der Sekundarstufe
Petra Haller ,   
Buchcover
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

In den letzten Jahren wurde durch Computer an innovative Lehr- und Lernumgebungen herangeführt. Dennoch herrscht in Klassenzimmern noch immer ein Mangel an Zugangsmöglichkeiten zu Computertechnologien. Eine Lösung könnte die Handheld-Klasse sein. Diese Masterthese richtet einen Blick auf einige Aspekte der Lerntheorien und definiert den Begriff M-Learning als Teil von E-Learning, Blended Learning und C-Learning. Die Untersuchung zum Thema M-Learning in der Sekundarstufe zeigt aktuelle technische Möglichkeiten von Palm Handhelds und Zubehör für Unterrichtszwecke. Adaptierte oder authentische Lernsoftware sind in einer Datenbank gesammelt und werden nach Bildungsbereichen, Schulstufen und Zielgruppen abgefragt. Aktivitäten unter Einsatz des PDA zeigen das pädagogische Potential. Anhand zweier Modelleinheiten werden didaktische Methoden für den PDA als Werkzeug für Gedankensammlungen, Organisationszwecke, Datenerhebungen und Schreibprozesse dargestellt. Bislang erfolgreiche Implemetierungen von Handhelds in Klassen und in informellen Lernsituationen werden beschrieben.
Von Petra Haller in der Diplomarbeit PDA macht Schule (2005)
Innovative teaching and learning environments have been introduced through computers in recent years. Yet there is still a lack of access to computer technology in classrooms. A handheld-centric classroom could be a solution. This thesis gives a focused account of aspects of theories of learning and defines concepts of m-learning as part of e-learning, blended learning and c-learning. The research on m-learning in secondary education reported in this paper relates to technical aspects of Palm Handhelds and accessories available for teaching purposes. Adapted or authentic software applications, relevant for educational purposes, are collected in a database and enquired for different subject areas, teaching levels and target groups. For example, handheld activities matching with the secondary education curriculum show the capabilities of a PDA. Two model lesson plans demonstrate instructional strategies for the PDA as a tool for brainstorming, organizing, data collecting and writing. Successful implementations of m-learning into PDA classrooms and informal learning situations so far are reported.
Von Petra Haller in der Diplomarbeit PDA macht Schule (2005)

iconBemerkungen zu dieser Diplomarbeit

Beats BibliothekarLeider ist die ursprünglich im Biblionetz erfasste URL eines Volltextes seit mehr als sechs Monaten nicht mehr gültig (Fehlermeldung 404) und wurde deshalb gelöscht. Es ist mir nicht bekannt, ob das Dokument unter einer anderen Adresse noch frei auf dem Internet verfügbar ist.
Von Beats Bibliothekar, erfasst im Biblionetz am 29.07.2006

iconKapitel Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

  • 1. Einführung
  • 2. Lehr- und Lernumgebungen
  • 3. E-, M-, C-Learning und Blended Learning
  • 4. PDA, Zusatzgeräte und Software
  • 5. PDA als pädagogische Ressource
  • 6. Modelleinheit im instruktionalen Unterricht
  • 7. Modelleinheit im konstruktivistischen Unterricht
  • 8. Implementierung von M-Learning
  • 9. Zusammenfassung und Ausblick

iconDiese Diplomarbeit erwähnt...


Personen
KB IB clear
K. Aslanski, Peter Baumgartner, Phyllis Blumenfeld, William Bobrowsky, Erwin Bratengeyer, Chad Carr, Valerie Crawford, Larry Cuban, Michael Curtis, M. Deimann, Nicola Döring, Barry Fishman, Karl Frey, Angela Frey-Eiling, Hans Gruber, Hartmut Häfele, Silvia Hessel, Dirk Hochscheid-Mauel, Ludwig J. Issing, David H. Jonassen, Michael Kerres, Paul Klimsa, Joseph Krajcik, Gunter Kreuzberger, Gerda Kysela-Schiemer, Kathleen Luchini, Kornelia Maier-Häfele, Heinz Mandl, Ron Marx, Peter Mayr, Microsoft, Hartmut Mitzlaff, Helmut M. Niegemann, Cathleen Norris, David O Leary, Jean-Luc Patry, David Perry, Vera Popper, Chris Quintana, Alexander Renkl, Abel Rey, S. Rockman, Franz Josef Röll, Jeremy Roschelle, Heike Schaumburg, Sabine Seufert, Elliot Soloway, Christiane Spiel, SRI International, Peter Strittmatter, Peter Struck, Phil Vahey, Bard Williams, Hsiu-Ping Yueh

Begriffe
KB IB clear
Behaviorismusbehaviorism, Bildungeducation (Bildung), Blended LearningBlended Learning, Computercomputer, Concept MapConcept Map, Concept Mapping SoftwareConcept Mapping Software, CSCLComputer-Supported Collaborative Learning, Handheld / PDAHandheld, Handheld / PDA in schoolHandheld / PDA in school, knowledge workerknowledge worker, Kognitivismuscognitivism, Konstruktivismusconstructivism, Lernenlearning, Mind MapMind Map, Mind Mapping Softwaremind mapping software, PAAM, Palm Pilot, pico map, Schuleschool, Simulation, WBT (Web Based Training)Web Based Training
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
 Allgemeine Didaktik (Karl Frey, Angela Frey-Eiling) 3, 3, 6, 12, 9, 5, 4, 7, 8, 6, 8, 1417104143529
1995  Information und Lernen mit Multimedia (Ludwig J. Issing, Paul Klimsa) 20, 20, 26, 22, 19, 16, 17, 9, 14, 14, 16, 12206216129751
1998  Netzwerk Schule (Peter Struck) 5, 5, 5, 12, 7, 5, 4, 3, 5, 5, 7, 6148363590
2000    A More Complex Picture (S. Rockman, Microsoft) 2, 2, 2, 1, 6, 5, 2, 3, 1, 3, 10, 615361840
2000Lehren und Lernen mit Medien (Peter Strittmatter, Helmut M. Niegemann) 5, 5, 5, 10, 8, 4, 4, 3, 7, 5, 10, 8115982523
2000  Neue Medien in der Grundschule Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Margarete Grimus, Anton Reiter, Gerhard Scheidl) 3, 2, 2, 1, 8, 5, 4, 5, 6, 2, 8, 783173217
2001  Konstruktives Lernen mit neuen Medien Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Anton Reiter, Herbert Schwetz, Manuela Zeyringer) 8, 8, 15, 14, 12, 4, 9, 9, 13, 10, 14, 1813114189252
2001   Oversold and Underused (Larry Cuban) 1, 1, 3, 10, 10, 3, 2, 3, 4, 2, 7, 357731318
2002    eLearning in Notebook-Klassen Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Erwin Bratengeyer, Gerda Kysela-Schiemer) 5, 5, 3, 10, 6, 3, 5, 6, 5, 1, 10, 743871506
2002Fachlexikon e-learning (Sabine Seufert, Peter Mayr) 9, 9, 13, 13, 7, 4, 5, 7, 5, 4, 9, 8104485765
2002   Handbuch E-Learning (Andreas Hohenstein, Karl Wilbers) 21, 21, 22, 18, 19, 11, 11, 9, 26, 15, 18, 201694152013145
2002    Palm Education Pioneers Program Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Valerie Crawford, SRI International, Phil Vahey) 3, 1, 4, 2, 2, 4, 1, 1, 1, 2, 6, 241421009
2002  Palm Handheld Computers Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Michael Curtis, Cathleen Norris, David O Leary, Elliot Soloway, Bard Williams) 4, 6, 4, 3, 3, 2, 4, 1, 3, 3, 5, 182711104
2002     Konstruktivistischer Unterricht mit Laptops? (Heike Schaumburg) 4, 4, 9, 11, 14, 7, 4, 5, 6, 5, 10, 6299363328
2002   Auswahl von Lernplattformen (Peter Baumgartner, Hartmut Häfele, Kornelia Maier-Häfele) 1, 1, 3, 15, 6, 6, 5, 5, 7, 8, 11, 9442192658
2003    Handheld Computers (PDAs) in Schools (David Perry, BECTA) 6, 2, 1, 2, 1, 6, 3, 1, 1, 4, 5, 211182980
2003  Pädagogik der Navigation (Franz Josef Röll) 6, 6, 8, 12, 8, 9, 7, 6, 12, 6, 10, 92422795951
2003     Evaluierung des österreichweiten Modellversuchs 'e-Learning und e-Teaching mit SchülerInnen-Notebooks' (Christiane Spiel, Vera Popper) 1, 1, 4, 8, 3, 3, 4, 2, 4, 2, 6, 353131184
2003    Kompendium E-Learning (Helmut M. Niegemann, Silvia Hessel, Dirk Hochscheid-Mauel, K. Aslanski, M. Deimann, Gunter Kreuzberger) 5, 5, 2, 7, 4, 2, 5, 2, 7, 1, 9, 892781468
2004     Mobiles CSCL in der universitären Lehre (Abel Rey) 3, 3, 2, 8, 3, 3, 2, 3, 2, 1, 4, 31233965
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1995Situiertes Lernen in multimedialen Lernumgebungen Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Hans Gruber, Heinz Mandl, Alexander Renkl) 4, 4, 1, 7, 7, 4, 4, 2, 4, 1, 6, 5241153237
1998   Computers as Mindtools for Engaging Learners in Critical Thinking (David H. Jonassen, Chad Carr, Hsiu-Ping Yueh) 2, 2, 2, 2, 2, 6, 1, 2, 1, 3, 5, 531251034
2000   Internet und Schule (Michael Kerres) 2, 1, 1, 4, 8, 4, 2, 3, 4, 8, 4, 572751857
2000Computer in den Grundschulen des globalen Dorfes (Hartmut Mitzlaff) 1, 2, 2, 2, 8, 2, 3, 3, 1, 7, 4, 52215874
2001    Handheld Devices are Ready-at-Hand (Elliot Soloway, Cathleen Norris, Phyllis Blumenfeld, Barry Fishman, Joseph Krajcik, Ron Marx) 4, 5, 5, 3, 11, 8, 8, 1, 2, 3, 6, 3141731076
2001Die Qualitätsdiskussion im konstruktivistischen Unterricht (Jean-Luc Patry) 2400
2002   Online- und Präsenzelemente in hybriden Lernarrangements kombinieren (Michael Kerres) 2, 3, 3, 1, 9, 11, 3, 4, 4, 1, 7, 7171872047
2002    Handheld Use in K-12 (Michael Curtis, Kathleen Luchini, William Bobrowsky, Chris Quintana, Elliot Soloway) 4, 4, 4, 3, 3, 1, 1, 1, 1, 2, 4, 4494928
2003    Unlocking the learning value of wireless mobile devices (Jeremy Roschelle) 3, 4, 2, 2, 4, 9, 4, 3, 2, 4, 4, 482241039
2004   Pädagogische Aspekte der Mobilkommunikation (Nicola Döring) 1, 1, 1, 1, 2, 5, 1, 2, 4, 1, 5, 1321413704
2004   Envisioning the Handheld-Centric Classroom (Cathleen Norris, Elliot Soloway) 1, 3, 2, 2, 8, 11, 5, 1, 4, 2, 2, 521851109

iconDiese Diplomarbeit erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalPDA macht Schule: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 1449 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und Diese Diplomarbeit

Beat war Co-Leiter des ICT-Kompetenzzentrums TOP während er Diese Diplomarbeit ins Biblionetz aufgenommen hat. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.