/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Das unglaubliche Comeback des Steve Jobs

Wie er Apple zum zweiten Mal erfand
Alan Deutschman ,  
Buchcover
Diese Seite wurde seit 13 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

When Steve Jobs became the acting CEO of Apple Computers, it was hemorrhaging more than a billion dollars a year. His return after twelve years of exile to the company he cofounded completely revitalized Apple. With the revolutionary success of the iMac, it turned a profit of more than six hundred million dollars - one of the biggest turnarounds in business history. Based on interviews with scores of people - rivals, colleagues, friends - who have worked with Jobs over the years, The Second Coming of Steve Jobs presents the most revealing portrait yet of this extraordinarily complex man - How and why he almost gave up on his career; the details of his negotiations with Disney's Jeffrey Katzenberg and Michael Eisner, and the culture clash between Silicon Valley and Hollywood; his methods of leadership, management, creativity and innovation; his friendship and rivalry with Bill Gates - and much more. Now, as Jobs prepares to conquer Hollywood with his enormously successful animation film studio, Pixar, Alan Deutschman brings readers one of the most talked-about business biographies of modern times.
Von Klappentext im Buch Das unglaubliche Comeback des Steve Jobs (2000)
Im Jahre 1976 baute Steve Jobs in der Garage seiner Adoptiveltern zusammen mit Steven Wozniak seinen ersten Rechner zusammen. Mit 1300 Dollar Startkapital gründeten sie kurz darauf die Firma Apple. Der »Apple« entwickelte sich rasch zur ersten Wahl unter den Personal Computern. Doch der Erfolg währte nicht lange. Bereits Anfang der 80er Jahre steckte das Unternehmen in einer wirtschaftlichen Krise, für die u.a. Steve Jobs eigenwilliges Management verantwortlich gemacht wurde. 1985 entschied der Apple-Vorstand: Jobs muss gehen. Daraufhin gründete Jobs die Firma Next - und scheiterte kläglich. 1993 verschwand Jobs aus dem Blickfeld der Öffentlichkeit und schien endgültig am Ende. Weit gefehlt. Zwei Jahre später kehrte er auf die Bildfläche zurück, denn seine lange unbeachtet gebliebene Firma Pixar hatte den ersten vollständig am Computer erstellten Spielfilm produziert: Toy Story. Kein Zweifel, der charismatische Apple-Gründer war wieder da - und kehrte zurück zu seinem mittlerweile arg angeschlagenen »Baby«: 1997 übernahm Jobs übergangsweise die Geschäftsführung von Apple und wurde damit unerwartet zum Retter der Firma. Ein atemberaubendes Comeback war gelungen. Alan Deutschman beschreibt die faszinierenden Licht- und Schattenseiten von Steve Jobs und schildert ein Leben, gegen das so manches Hollywood-Drehbuch blass aussieht...
Von Klappentext im Buch Das unglaubliche Comeback des Steve Jobs (2000)

iconDieses Buch erwähnt...


Personen
KB IB clear
Michael Dell, Larry Ellison, Bill Gates, Steve Jobs, John Warnock, Steve Wozniak

Begriffe
KB IB clear
Apple, Ästhetik, Compaq, Computercomputer, Dell, Designdesign, Erfolg, Hardwarehardware, IBM, Internetinternet, Machtpower, Managementmanagement, Marketingmarketing, Microsoft, Microsoft WindowsMicrosoft Windows, Misserfolg, Next, Oracle, Programmierenprogramming, Softwaresoftware, Sun MicrosystemsSun Microsystems

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconStandorte Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

Beat ( 01.01.2003)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Das unglaubliche comeback des Steve JobsDGebunden-120013593367823SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de
The second coming of Steve JobsEPaperback-120010767904338SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBuy it now!Bestellen bei ebook.de
The second coming of Steve JobsEGebunden-12000076790432XSwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBuy it now!Bestellen bei ebook.de

iconBeat und Dieses Buch

Beat war Co-Leiter des ICT-Kompetenzzentrums TOP während er Dieses Buch ins Biblionetz aufgenommen hat. Nach Abschluss seiner Dissertation hat Beat Dieses Buch nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt ein physisches, aber kein digitales Exemplar. Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 2
Verweise von diesem Buch 27
Webzugriffe auf Dieses Buch 
20042005200620072008200920102011201220132014201520162017