/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Web-Publishing mit Word 2000

Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt Markus Jenni, Esther Sterchi ,   
Buchcover
Diese Seite wurde seit 13 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Einfach, aber effizient lassen sich Websites mit Word herstellen. Das Gestalten und Arbeiten in einer gewohnten Umgebung führt rasch zu erstaunlichen Ergebnissen. Nahezu alle Möglichkeiten, die Word als Textverarbeitung bietet, lassen sich in Websites übernehmen. Besteht eine Website nicht aus Dutzenden von Seiten, bietet sich Word als ideales Werkzeug an. Bilder und Grafiken wandelt Word beim Abspeichern automatisch in ein webtaugliches Format um. So spielt es keine Rolle, in welchem Format Bildmaterial auf einer Seite eingefügt wird. Word extrahiert die Bilder und Grafiken aus der Seite und speichert sie automatisch in separaten Ordnern ab. Dabei entstehen natürlich Websites, die von der Grösse her nicht optimiert sind. Manuell liessen sich die Bilder noch zusätzlich verkleinern, damit der Seitenaufbau im Web schneller würde. Auch lässt Word Informationen in der Website zurück, die ein nachträgliches Konvertieren in ein normales Worddokument erlauben. Mit einem entsprechenden Filter von Microsoft lassen sich diese zusätzlichen Informationen aber entfernen. Diese Nichtoptimierung ist oft ein Grund, warum Webpuristen Word als Webeditor nicht empfehlen oder gar ablehnen. Meistens liegt aber der Grund für die Ablehnung tiefer: Als die ersten Webeditoren die HTML-Programmierung nahezu überflüssig machten, äusserten sich einige Spezialisten auch hier sehr ablehnend: «Jetzt können es ja alle machen ...» Besteht eine Website aus zahlreichen Seiten und muss oft aktualisiert und geändert werden, dann empfiehlt sich das Verwenden eines professionellen Webeditors (Frontpage, GoLive, Dreamweaver usw.). Ideal erweist sich dann später eine Verwendung von Word und einem Webeditor. In Word erfolgt die Gestaltung - das Einfügen von Spezialeffekten und die Verwaltung der Site übernimmt der Webeditor.
Von Markus Jenni, Esther Sterchi Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt im Buch Web-Publishing mit Word 2000 (2001)

iconDieses Buch erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Microsoft, Web-Auftritt, Webdesignweb design, WWW (World Wide Web)World Wide Web

iconVolltext dieses Dokuments

LokalWeb-Publishing mit Word 2000: Gesamtes Buch als PDF (lokal: PDF, 1879 kByte)

iconStandorte Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

Beat ( 28.05.2004)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Web-Publishing mit Word 2000D--13794148533SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de

iconBeat und Dieses Buch

Beat war Co-Leiter des ICT-Kompetenzzentrums TOP während er Dieses Buch ins Biblionetz aufgenommen hat. Er hat Dieses Buch einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt ein physisches und ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 1
Verweise von diesem Buch 5
Webzugriffe auf Dieses Buch 
20042005200620072008200920102011201220132014201520162017