Beats Biblionetz - Bücher

/ en / Traditional / help

Mappingverfahren zur Wissensorganisation

Diplomarbeit
Heiko Haller , local secure web 
Thumbnail des PDFs
Diese Seite wurde seit 8 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Mappingverfahren sind Verfahren zur graphischen Darstellung von Wissensstrukturen. Sie können als externe Gedächtniserweiterungen verwendet werden, und somit als sinnvolle kognitive Werkzeuge zum selbst gesteuerten Lernen sowie zum persönlichen oder betrieblichen Wissensmanagement eingesetzt werden.
In dieser Diplomarbeit werden zunächst die psychologischen Grundlagen von Mappingverfahren besprochen und daraus eine Reihe von Kriterien abgeleitet, die Mappingverfahren und -Programme aus psychologischer Sicht erfüllen sollten. Es werden verschiedene Mappingverfahren aus drei grundlegend unterschiedlichen Ansätzen beschrieben (Mind-Mapping, Concept Mapping, Spatial Hypertext) und eine Reihe computerbasierter Mappingtools dazu vorgestellt. Diese Ansätze und Tools werden anhand der aufgestellten Kriterien verglichen. Neue Einsatzmöglichkeiten und psychologisch sinnvolle, bisher aber nicht realisierte Funktionen werden aufgezeigt und Forschungsfragen aufgeworfen. Zum Schluss wird ein Ausblick darauf gegeben, wie Mappingverfahren in der Zukunft aussehen und angewandt werden könnten.
Von Heiko Haller in der Diplomarbeit Mappingverfahren zur Wissensorganisation (2002)

iconDiese Diplomarbeit erwähnt ...


Personen
KB IB clear
D.P. Ausubel, Andrea Back, Katherine Beissner, Vannevar Bush, Tony Buzan, Barry Buzan, Chaomei Chen, A. Deussen, Gunter Dueck, Martin Jürg Eppler, Falk Fischer, Frank Fischer, D. B. Gowin, Ludwig J. Issing, David H. Jonassen, Karl Ludwig Jüngst, Paul Klimsa, M. Kommers, Heinz Mandl, J. T. Mayes, George Miller, Joseph D. Novak, Gilbert Probst, M. R. Quillian, S. P. Raub, Kai Romhardt, Sigmar-Olaf Tergan, Frederic Vester, Michael Yacci

Fragen
KB IB clear
Helfen Hypertextstrukturen beim Lernen?

Aussagen
KB IB clear
Concept Maps eignen sich zur Beurteilung von SchülerInnen.
Lernen ist ein aktiver Prozesslearning is an active process
Mappingtechniken haben eine Strukturierungsfunktion
Mappingtechniken haben eine Visualisierungsfunktion

Begriffe
KB IB clear
BrainstormingBrainstorming, Cognitive Toolscognitive tools, Concept MapConcept Map, Concept Mapping SoftwareConcept Mapping Software, Gehirn-Hemisphären, Handheld / PDAHandheld, HyperlinkHyperlink, Hypertexthypertext, Hypertext als Denkwerkzeug, Informationinformation, Informationsmanagementinformation management, knowledge workerknowledge worker, Kreativitätstechnikencreativity techniques, Lernenlearning, Mappingverfahren, MemexMemex, Metakognitionmetacognition, Mind MapMind Map, Mind Mapping Softwaremind mapping software, Navigation in Hypertext, Pädagogik / Erziehungswissenschaft, Palm Pilot, Pragmatik, Problemproblem, RDF, Repräsentationrepresentation, semantic netsemantic net, Semantic Websemantic web, Semantiksemantics, SEPIA, Syntax, TheBrainTheBrain, Vernetztes Denken, Visualisierungvisualization, Wissen, Wissensgenerierung, Wissenskommunikation, Wissensmanagementknowledge management, Wissensnutzung, Wissensrepräsentation
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
 MindManager4, 2, 6, 6, 4, 3, 9, 9, 8, 3, 7, 611564860
1967Semantic Information Processing (Marvin Minsky) 17100
1968Educational Psychology (D.P. Ausubel) 31000
1977A Theory of Education (Joseph D. Novak) 7000
1985  local secure Learning how to learn (Joseph D. Novak, D. B. Gowin) 5, 6, 4, 9, 6, 5, 4, 5, 9, 6, 10, 5373751887
1992Cognitive Tools for Learning Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (David H. Jonassen, M. Kommers, J. T. Mayes) 6, 2, 8, 7, 7, 6, 3, 4, 6, 6, 9, 918991087
1992Lehren und lernen mit Begriffsnetzdarstellungen (Karl Ludwig Jüngst) 7, 3, 7, 11, 6, 7, 5, 4, 11, 11, 16, 12514121513
1993Structural knowledge (David H. Jonassen, Katherine Beissner, Michael Yacci) 2, 2, 3, 5, 3, 3, 3, 2, 6, 5, 11, 1124011895
1995  Information und Lernen mit Multimedia (Ludwig J. Issing, Paul Klimsa) 12, 18, 19, 23, 20, 15, 18, 13, 26, 23, 32, 35213218359993
1997  local secure Das Mind-Map-Buch (Tony Buzan, Barry Buzan) 9, 6, 8, 11, 2, 8, 3, 3, 12, 4, 11, 132035137266
1998Mappingverfahren als kognitive Werkzeuge für problemorientiertes Lernen (Falk Fischer) 8100
1999Information Visualisation and Virtual Environments (Chaomei Chen) 5, 1, 4, 4, 1, 2, 2, 1, 5, 1, 10, 7153372611
1999Wissen managen (Gilbert Probst, S. P. Raub, Kai Romhardt) 4, 5, 7, 10, 4, 4, 4, 3, 8, 5, 10, 753671706
1999  Die Kunst vernetzt zu denken (Frederic Vester) 4, 5, 11, 9, 5, 7, 7, 1, 7, 6, 15, 141593147734
2000Kompetenz-Management (Gilbert Probst, A. Deussen, Martin Jürg Eppler, S. P. Raub) 6300
2000  Wissen sichtbar machen (Heinz Mandl, Frank Fischer) 7, 4, 11, 5, 5, 5, 3, 5, 9, 4, 11, 7325473037
2001Multimedia (Randall Packer, Ken Jordan) 9, 6, 7, 22, 20, 9, 21, 12, 21, 14, 24, 3812157382469
2002 local secure Handbuch E-Learning (Andreas Hohenstein, Karl Wilbers) 20, 30, 20, 28, 23, 26, 20, 21, 23, 25, 27, 301724153013418
2003  local secure The New Media Reader (Noah Wardrip-Fruin, Nick Montfort) 7, 9, 10, 18, 7, 11, 11, 7, 23, 18, 24, 5118994514544
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
 local secure web The Theory Underlying Concept Maps and How To Construct Them (Joseph D. Novak) 5, 2, 6, 8, 2, 3, 3, 3, 6, 1, 3, 282321510
1945 local secure web As We May Think (Vannevar Bush) 8, 8, 13, 24, 8, 4, 12, 9, 10, 9, 11, 168813162147
1956 local secure web The Magical Number Seven (George Miller) 5, 9, 4, 7, 6, 4, 3, 3, 5, 3, 6, 450341407
1968Semantic Memory (M. R. Quillian) 2, 3, 7, 4, 1, 2, 4, 1, 1, 3, 3, 2812870
1992Semantic Networking as Cognitive Tools (David H. Jonassen) 4200
1995Hypertext und Hypermedia (Sigmar-Olaf Tergan) 3, 4, 4, 9, 7, 5, 6, 4, 5, 4, 8, 6191561275
2002E-Learning und Wissensmanagement zusammenführen. (Andrea Back) 2300

iconDiese Diplomarbeit  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Aufgrund der Grösse ist diese Grafik nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser (vermutlich IE) aber nicht unterstützt.
Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconErwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconCo-zitierte Bücher

Buchcover

Learning how to learn

(Joseph D. Novak, D. B. Gowin) (1985)  local secure 
Buchcover

Structural knowledge

Techniques for representing, assessing, and acquiring structural knowledge

(David H. Jonassen, Katherine Beissner, Michael Yacci) (1993)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Mappingverfahren zur Wissensorganisation: Volltext als PDF (lokal: PDF, 1086 kByte; WWW: Link OK 2020-01-28)

iconExterne Links

Auf dem WWW Mappingverfahren zur Wissensorganisation: Abstract auf Deutsch und Englisch sowie weiterführende Links ( WWW: Link OK 2020-01-28)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und Diese Diplomarbeit

Beat war Co-Leiter des ICT-Kompetenzzentrums TOP während er Diese Diplomarbeit ins Biblionetz aufgenommen hat. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.