/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Hoffnung und Gewalt

Zur Ferne des Friedens
Hans Saner ,  
Diese Seite wurde seit 3 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Seit sich herumgesprochen hat, dass die Abwesenheit von Krieg der Friede noch nicht ist, sind viele Versuche unternommen worden, positiv auszusagen, was Friede sei. Sie sind fast immer in Leerformeln gestrandet: in Glücksvorstellungen, utopischen Hoffnungen und paradiesischen Gärten. Hinter ihnen zog sich die Welt zurück und so brachten sie wenig für die Erkenntnis der Wirklichkeit. Der bekannte Basler Publizist und Nachlassverwalter von Karl Jaspers, Hans Saner, geht umgekehrt vor. Er sucht in der Realität: im hochtechnisierten Krieg, in der hegemonialen Macht, in den Spielformen der Korruption, in den Leiden an der Arbeit, aber dann auch in einigen Gegenmächten: im gewaltfreien Widerstand, im Pazifismus und in der Hoffnung, nach den verschiedenen Formen der Gewalt. Hinter dem Netz von personaler, struktureller und symbolischer Gewalt, in dem nicht nur die politische Praxis hängen bleibt, sondern auch unsere Vorschläge, sie zu verbessern, zieht sich der Friede in die Ferne zurück. Es wird nicht gesagt, was er ist, sondern gezeigt, was er nicht ist: die Vielfalt der Gewalt und die Leiden durch sie. Aber gerade dadurch wird spürbar, wie die Ferne des Friedens schon in der Nähe der Wirklichkeit ist: als Ent wirrung der Gewalt und als Befreiung aus ihr. Friede ist so nicht als ein erträumter Endzustand konkret, sondern als der tägliche Aufbruch im Handeln aller, in dem wir uns gegen den Einsatz und gegen das Erleiden von Gewalt entscheiden.
Von Klappentext, erfasst im Biblionetz am 14.08.2000

iconDieses Buch erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Ethikethics, Friedenpeace, Gewaltviolence, Hoffnunghope, Politikpolitics, Widerstandresistance, Wissenschaftscience

iconStandorte Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

Beat ( 15.01.1991), IFE (Cc 468 )

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Hoffnung und GewaltDPaperback--3857871067SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch vor seiner Dissertation ins Biblionetz aufgenommen. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt ein physisches, aber kein digitales Exemplar. Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 11
Verweise von diesem Buch 7
Webzugriffe auf Dieses Buch 
19981999200020012002200320042005200620072008200920102011201220132014201520162017