/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

What computers still can't do

A critique of Artificial Reason
Buchcover
Diese Seite wurde seit 1 Jahr inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

When it was first published in 1972, Hubert Dreyfus's manifesto on the inherent inability of disembodied machines to mimic higher mental functions caused an uproar in the artificial intelligence community. The world has changed since then. Today it is clear that "good old-fashioned AI," based on the idea of using symbolic representations to produce general intelligence, is in decline (although several believers still pursue its pot of gold), and the focus of the Al community has shifted to more complex models of the mind. It has also become more common for AI researchers to seek out and study philosophy. For this edition of his now classic book, Dreyfus has added a lengthy new introduction outlining these changes and assessing the paradigms of connectionism and neural networks that have transformed the field. At a time when researchers were proposing grand plans for general problem solvers and automatic translation machines, Dreyfus predicted that they would fail because their conception of mental functioning was naive, and he suggested that they would do well to acquaint themselves with modern philosophical approaches to human beings. What Computers Can't Do was widely attacked but quietly studied. Dreyfus's arguments are still provocative and focus our attention once again on what it is that makes human beings unique.
Von Klappentext im Buch What computers still can't do (1992)

iconDieses Buch erwähnt...


Personen
KB IB clear
Hubert L. Dreyfus, Marvin Minsky

Begriffe
KB IB clear
Künstliche Intelligenz (KI / AI)artificial intelligence, machine learning, Maschinemachine, Sprachelanguage
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1979What Computers Can't Do (Hubert L. Dreyfus) 1, 2, 6, 2, 5, 1, 2, 1, 2, 2, 3, 633162866

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconCo-zitierte Bücher

Buchcover

Regeln und Repräsentationen

Rules and Representations

(Noam Chomsky) (1980)  
Buchcover

Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen

The structure of scientific revolutions

(Thomas S. Kuhn) (1962)  
Buchcover

Computerdenken

Die Debatte um künstliche Intelligenz, Bewusstsein und die Gesetze der Physik

The Emperor’s New Mind

(Roger Penrose) (1989)    
Buchcover

Shadows of the mind

A search for the missing science of conciousness

(Roger Penrose) (1994)    
Buchcover

Kognitionswissenschaft, Kognitionstechnik

Eine Skizze aktueller Perspektiven

Cognitive Science

A Cartography of Current Ideas

(Francisco J. Varela) (1988)  
Buchcover

Gödel, Escher, Bach

Ein endloses geflochtenes Band

Gödel, Escher, Bach

an Eternal Golden Braid

(Douglas Hofstadter) (1979)    
Buchcover

Das Gehirn und seine Wirklichkeit

Kognitive Neurobiologie und ihre philosophischen Konsequenzen

(Gerhard Roth) (1994)    

Fractals

Form, Chance, Dimension

(Benoit Mandelbrot) (1977)  
Buchcover

Der mittlere Weg der Erkenntnis

Der Brückenschlag zwischen wissenschaftlicher Theorie und menschlicher Erfahrung

The Embodied Mind

(Francisco J. Varela, Evan Thompson, Eleanor Rosch) (1991)    

A logical calculus of the ideas immanent in nervous activity

( Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt Warren McCulloch, Walter Pitts) (1943)
Buchcover

Denken: Das Ordnen des Tuns

Band 1: Kognitive Aspekte der Handlungstheorie

(Hans Aebli) (1980)
Buchcover

Mind over Machine

The Power of Human Intuition and Expertise in the Era of the Computer

(Hubert L. Dreyfus, S. Dreyfus) (1986)    
Buchcover

Die Logik des Misslingens

Strategisches Denken in komplexen Situationen

(Dietrich Dörner) (1989)    

Problemlösen als Informationsverarbeitung

(Dietrich Dörner) (1979) Bei amazon.de anschauen
Buchcover

Roboter (NZZ Folio 6/2000)

Unsere nächsten Verwandten

(2000)  
Buchcover

Die fraktale Geometrie der Natur

(Benoit Mandelbrot) (1987)    

The Phenomenology of Perception

(Maurice Merleau-Ponty) (1962)

Unified Theories of Cognition

(Alan Newell) (1990)

Sein und Zeit

(Martin Heidegger)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalWhat computers still can't do: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: 818 kByte)

iconStandorte Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

Beat (Dre92 02.06.1995)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
What computers still can't doEPaperback--0262540673SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBuy it now!Bestellen bei ebook.de

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch vor seiner Dissertation ins Biblionetz aufgenommen. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt ein physisches und ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 114224142522
Verweise von diesem Buch 211
Webzugriffe auf Dieses Buch 
1999200020012002200320042005200620072008200920102011201220132014201520162017