/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Aussagen

Computer = Denkobjekt (Denkobjektargument)

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconDefinitionen

Beat Döbeli HoneggerInformatik und die damit realisierbaren Systeme bieten sich auch als Objekte an, um über verschiedene wichtige Konzepte unseres Lebens nachzudenken. Was ist Intelligenz? Was ist Leben? Was ist der eigene Wille? Das sind Fragen, die sich angesichts der Möglichkeit, gewisse menschliche Verhaltensweisen zu simulieren, anders diskutieren lassen. Damit werden Informatik und Computer zu einem Objekt philosophischer Überlegungen, über die bereits kleine Kinder nachdenken. Neben dieser eher abstrakten Ebene werden die Fragen bald sehr handfest, je weiter die Automatisierung voranschreitet : Wie sieht die Verantwortung bei selbstfahrenden Autos und autonom agierenden militärischen Maschinen aus ?
Von Beat Döbeli Honegger im Buch Mehr als 0 und 1 im Text Wozu Informatik? (2016)

iconBemerkungen

Der Computer ist eine neue Art von Objekt, er hat eine psychologische Dimension und ist dennoch ein Ding. Computer liegen im Grenzbereich zwischen dem Physischen und dem Psychischen und regen dadurch zum Nachdenken Uber das Leben und Denken an: "Kindern nehmen sie [Computer - S. S.] zum Anlaß, über das Beseelte und das Unbeseelte nachzudenken und eigene Vorstellungen vom Denken selbst zu entwickeln" (Turkle 1984, S. 31).
Von Sabine Strelzyk im Buch Kompetenzerwerb im Sachunterricht fördern und erfassen (2007) im Text Computer als Thema im Sachunterricht
Im Zusammenhang mit dem Computer ergeben sich für Kinder eine Reihe heikler Fragen, wie die Frage nach der Unendlichkeit oder was Lebendigkeit Oberhaupt ausmacht. Es entsteht eine Trennlinie zwischen "lebendig" und "nicht lebendig", Sache und Person - Kinder können dem Computer keine der Kategorien eindeutig zuordnen. Durch diese Problematik werden sie gezwungen, dartiber nachzudenken, worin sich maschinelles und menschliches Denken unterscheidet. Auf diese Weise ändert sich durch den Computer das Bewusstsein (ebd., S. 49).
Von Sabine Strelzyk im Buch Kompetenzerwerb im Sachunterricht fördern und erfassen (2007) im Text Computer als Thema im Sachunterricht
Sherry TurkleComputers, as marginal objects on the boundary between the physical and the psychological, force thinking about matter, life and mind.
Von Sherry Turkle im Buch The Second Self (1984) im Text Children Philosophers auf Seite 31
Hartmut MitzlaffZunehmend denken wir mit den Kindern über die Eigenschaften, die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen und Gefahren der Informationstechniken nach; d. h. stärker als früher wird der Computer und seine Nutzung selbst zum Thema, zum Gegenstand eines elementaren Philosophierens mit Kindern. Ziel ist nach wie vor der "mündige Umgang" mit dem neuen Medium, der den Verzicht und die Hinwendung zu anderen Erfahrungsebenen bewusst einschließt. Auf einer ersten Ebene streben wir das an, was man heute als "Medienkompetenz" bezeichnet und was sich in der Informations- und Wissensgesellschaft als eine lebenslange Aufgabe des aktiven Individuums darstellt.
Von Hartmut Mitzlaff im Buch Neue Medien in der Grundschule (2000) im Text Computer in den Grundschulen des globalen Dorfes auf Seite 34

iconVerwandte Begriffe


Begriffe
Computercomputer

icon5 Vorträge von Beat mit Bezug

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

icon19 Erwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.